TRIA CORDA. Jenaer Vorlesungen zu Judentum, Antike und Christentum

1. - 5. November 2021, Prof. Dr. Alfons Fürst (Münster)
Beginn
01. November 2021, 18:15 Uhr
Ende
05. November 2021, 12:00 Uhr
Veranstaltungsarten
Vortrag
Vorlesungsreihe
Im Rahmen
Jenaer Vorlesungen zu Judentum, Antike und Christentum
Referent/in
Prof. Dr. Alfons Fürst (Münster)
Veranstalter
Veranstaltungssprache
Deutsch
Barrierefreier Zugang
ja
Öffentlich
ja

Tria Corda Vorlesungsreihe

Die Vorlesungsreihe Tria Corda. Jenaer Vorlesungen zu Judentum, Antike und Christentum wird gemeinsam vom Lehrstuhl für Neues Testament der Theologischen Fakultät und vom Institut für Altertumswissenschaften der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität in Jena veranstaltet.

Programm der TRIA CORDA-Vorlesungsreihe​ 2021

Wege zur Freiheit.

Menschliche Selbstbestimmung von Homer bis Origenes

Montag, 1.11., 18 Uhr c.t., Ort: Universitätshauptgebäude, Fürstengraben 1, Senatssaal 
I. Formen menschlicher Freiheit: Freiheits-Szenen in der antiken Literatur und in der Bibel

Dienstag, 2.11., 18 Uhr c.t., Ort: Universitätshauptgebäude, Fürstengraben 1, Hörsaal 235 
II. Determinismus und Verantwortung: Der stoische Kompatibilismus

Mittwoch, 3.11., 18 Uhr c.t., Ort: Universitätshauptgebäude, Fürstengraben 1, Hörsaal 235 
III. Ethik der Freiheit: Die Freiheitsdebatte in der Römischen Kaiserzeit

Donnerstag, 4.11., 11 Uhr s.t., Ort: Rosensäle, Fürstengraben 27, Kleiner Sitzungssaal 
IV. Das Freiheitsdenken des Origenes I: Freiheit als Selbstbestimmung

Freitag, 5.11., 10 Uhr c.t., Ort: Campus Carl-Zeiss-Straße 3, Seminarraum 113 
V. Das Freiheitsdenken des Origenes II: Freiheitsmetaphysik

Veranstaltungsflyer [pdf, 698 kb]

Referent

Katholisch-Theologische Fakultät
|
Seminar für Alte Kirchengeschichte
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Alfons Fürst, Prof. Dr.
Seminardirektor
Alfons Fürst
Telefon
+49 251 83-25053
Fax
+49 251 83-25050
Raum Raum 410
Domplatz 23
48143 Münster

Publikationen

Die Vorlesungsreihe Tria Corda. Jenaer Vorlesungen zu Judentum, Antike und Christentum wird gemeinsam vom Lehrstuhl für Neues Testament der Theologischen Fakultät und vom Institut für Altertumswissenschaften der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität in Jena veranstaltet. Nach dem Modell der 'lectures' in Großbritannien und den USA präsentieren international anerkannte Fachgelehrte in komprimierter Form neue Forschungsergebnisse. Die kleinformatigen Bände bieten zahlreiche Quellenzitate, in der Regel sowohl in der Originalsprache als auch in moderner oebersetzung. Auf diese Weise werden die Leser in wesentliche Probleme und Fragestellungen der gegenwärtigen Forschung zur hellenistisch-römischen Antike, zum antiken Judentum und zum frühen Christentum eingeführt und zugleich zur eigenen Begegnung mit wichtigen Quellentexten aus diesen kulturellen Bereichen angeregt.

Reihenverzeichnis  [pdf, 73 kb](Stand: 15.09.2021)

ISSN: 1865-5629
Mohr Siebeck GmbH & Co. KG

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang