Lehrstuhl für Systematische Theologie

Katharina Wörn
Katharina Wörn
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Systematische Theologie, Prof. Rose
Theologische Fakultät
Fürstengraben 6, Raum 201
07743 Jena
Sprechzeiten: Do 11-12 Uhr u. n. V. per E-Mail
Telefon: +49 3641-9-41147
Fax: +49 3641-9-41142
E-Mail:
Lehrveranstaltungen

Persönliche Daten

geb. am 08.03.1988 in München

 

Akademischer Werdegang

seit 05/2016 Wiss. Mitarbeiterin bei Frau Prof. Dr. Miriam Rose / Lehrstuhl für Systematische Theologie der FSU Jena

03/2016 1. Theologisches Examen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

2008 - 2016 Studium der Evangelischen Theologie in München, Heidelberg und Yale/USA

2007 Abitur am Wittelsbacher Gymnasium in München

 

Auslandsstudium

2012 - 2014 Zweijähriges Masterstudium History of Christianity (M.A.) an der Yale University/USA

 

Stipendien und Mitgliedschaften

2009 - 2015 Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes

2012 - 2013 Stipendiatin der Fulbright Kommission

Wintersemester 2016/2017

Übung "Paul Tillichs Systematische Theologie"

Übung "Einfühung in das Studium der Theologie"

 

Wintersemester 2017/2018

Blockübung "Transatlantische Theologie" in Kooperation mit der Theologischen Fakultät Heidelberg (Johanna Hestermann)

 

Sommersemester 2018

Übung "Digitalisierung als ethische Herausforderung"

 

Wintersemester 2018/2019

Proseminar "Was ist Theologie?"

Übung "Modernetheorien"

Promotionsvorhaben: 

"Zweideutigkeit" bei Paul Tillich

 

Forschungsinteressen

Paul Tillich

Religion und Ambiguität

Modernetheorien

Digitalisierung

I. Aufsätze

Pfarrer- und Pfarrausbilder in Uwe Johnson Jahrestage, in: Pfarrausbilder. Literarische Reflexe auf eine evangelische Lebensform, hg. v. Christian Albrecht / Eberhard Hauschildt / Ursula Roth, Tübingen 2017, 177-192

II. Vorträge

09/2017 "Wiederspruch, Mangel, Mittel. Zum Verhältnis von Zweideutigkeit und Revolution bei Paul Tillich", gehalten auf dem Internationalen Paul-Tillich-Kongress "Reformation und Revolution" vom 3.-6. September 2017 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

02/2018 "Entfremdung als Zweideutigkeit. Von der (Un)Möglichkeit einer Kritik religiöser Lebensformen bei Paul Tillich", gehalten auf dem Berliner Kolloquium Junge Religionsphilosophie "Kritik religiöser Lebensformen" mit Prof. Dr. Rahel Jaeggi vom 22.-24. Februar 2018 an der Katholischen Akademie in Berlin

11/2018 "Die Ambiguität von Technik am Beispiel der Digitalisierung", gehalten auf dem Thüringen Tag der Philosophie "Digitalisierung - Werte zählen?" am 26. November 2018 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena