Tagungen

vergangene und bevorstehende Tagungen

Bevorstehende Tagungen

Medien des Kirchenkampfes. Neue Perspektiven auf die innerprotestantische Auseinandersetzung während der NS-Diktatur. 16.-18. Juni in der Evangelischen Akademie Thüringen, Zinzendorfhaus Neudietendorf

Der Kirchenkampf in der NS-Diktatur wurde auf verschiedenen Feldern geführt: Er lässt sich als innerkirchlicher Konflikt, als Abwehr staatlichorganisatorischer Gleichschaltungsversuche und ideologisch-nationalsozialistischer bzw. neuheidnischer Angriffe beschreiben. Seine prominenten Protagonisten und Hauptfronten sind gut erforscht. Was aber ist mit den Kombattanten in der zweiten und dritten Reihe? Wie dachten und agierten sie? Neu zugänglich gemachte Kleinschriften erlauben erste Antworten darauf. Zudem gilt es Architektur, Kunst, Lieder und Glocken als mediale Zeugnisse des Kirchenkampfes in den Blick zu nehmen. Denn gerade in dieser Form bleibt das braune Erbe für Kirche und Gesellschaft eine Herausforderung.

Der Anstoß zur Tagung ging von evangelischen Archiven und Bibliotheken aus, die mit der „Digitalen Bibliothek des Kirchenkampfes“ ein neues Internetportal für die Kleindruckschriften aus der Zeit des Kirchenkampfes aufgebaut haben. Unter https://www.kirchenkampf.info/Externer Link sind mittlerweile 15.676 Titel recherchierbar, 2.728 Texte stehen volldigitalisiert zur Verfügung. Damit sind die über ganz Deutschland verstreuten Kirchenkampf-Druckschriften erstmals im Zusammenhang recherchierbar und benutzbar.

Anmelden können Sie sich bis zum 30. Mai.

Alle Informationen zum Tagungsprogramm sowie das Anmeldeformular sind erreichbar unter http://www.ev-akademie-thueringen.de/veranstaltungen/065-2023/Externer Link und unter https://www.theologie.uni-jena.de/fakultaet/fachgebiete/kirchengeschichte/veranstaltungen/tagung-medien-des-kirchenkampfes

Das gesamte Programm finden Sie hier: Programmpdf, 2 mb

Vergangene Tagungen

2021

  • „Braunes Erbe. NS-Symbolik in unseren Kirchen“, zus. mit der Evangelischen Akademie Thüringen u. der Stiftung Lutherhaus Eisenach (Neudietendorf, 2021).
  • „Evangelische Kirchenbibliotheken. Desiderate und Perspektiven ihrer Erforschung“, zus. mit Forschungsbibliothek Gotha (Dr. Kathrin Paasch), UB Leipzig (Prof. Dr. Thomas Fuchs) (Gotha, 2021).
  • „Diskriminierung von Christen in den 1960er Jahren der DDR“ (Jena, 2021).
  • „Alias Junker Jörg. Protestantismus und Ritterlichkeit“, zus. mit Evangelische Akademie Thüringen, Gesellschaft für Thüringische KG (Neudietendorf, 2021).

2019

  • „Das Eisenacher ‚Entjudungsinstitut’. Kirche und Antisemitismus in der NS-Zeit“. Tagungsleitung zus. mit Prof. Dr. Harry Oelke, München; veranstaltet zus. mit der  Stiftung Lutherhaus Eisenach, dem Wissenschaftlicher Ausstellungsbeirat der Stiftung Lutherhaus Eisenach (Prof. Dr. Jörg Ganzenmüller, Prof. Dr. Karl-Wilhelm Niebuhr, Prof. Dr. Christian Wiese, Prof. Dr. Harry Oelke und Prof. Dr. Christopher Spehr), der Wartburg Stiftung Eisenach, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kirchliche Zeitgeschichte; Kooperationspartner: Martin-Buber-Professur für Jüdische Religionsphilosophie an der Goethe-Universität Frankfurt, LOEWE-Forschungsschwerpunkt „Religiöse Positionierung. Modalitäten und Konstellationen in jüdischen, christlichen und islamischen Kontexten“ an der Goethe-Universität Frankfurt und der Justus-Liebig-Universität Gießen, Beirat für christlich-jüdischen Dialog der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland u. Gesellschaft für Thüringische Kirchengeschichte e.V. (Eisenach, 2019).
  • „Landeskirche ohne Landesherrn. Neuanfänge und Kontinuitäten der evangelischen Kirchen in der Zeit der Weimarer Republik“, zus. mit der Gesellschaft für Thüringische Kirchengeschichte e.V., dem Verein für Kirchengeschichte der Kirchenprovinz Sachsen e.V. und dem Arbeitskreis Deutsche Landeskirchengeschichte (Weimar, 2019)

2017

  • Studientag der Theologischen Fakultät 2017 (Jena, 2017).
  • Ringvorlesung „Luther (ge)denken“ (Jena, SoSe 2017).
  • „Herder – Luther. Die Rezeption der Reformation in der Weimarer Klassik“, zus. mit dem Institut für Kulturwissenschaften, Jena-Weimar-Akademie, Klassik-Stiftung Weimar (Weimar, 2017).
  • „Max Weber – Luther“, zus. mit Netzwerk Reformationsforschung und Max-Weber Kolleg der Universität Erfurt, (Jena, 2017).
  • Reformatio et memoria. Teil 1: Die Reformation in ihren lutherischen Kernlanden (Nachwuchstagung), zus. mit Netzwerk Reformationsforschung in Thüringen, Projekt „Thüringen im Jahrhundert der Reformation“ und Forschungsbibliothek Gotha, (Jena, 2017).
  • Reformatio et memoria. Teil 2: Thüringen als Erinnerungsraum der Reformation, zus. mit Netzwerk Reformationsforschung in Thüringen und Forschungsbibliothek Gotha (Gotha, 2017).
  • „Internationaler Kongress für Lutherforschung“ (Wittenberg, 2017).
  • „Kulturelle Wirkungen der Reformation. Kongress zu den Folgewirkungen der Reformation“, zus. mit den Universitäten Halle-Wittenberg und Leipzig, Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, Refo500 (Wittenberg, 2017).
  • „Das Wartburgfest 1817 im europäischen Kontext“, zus. mit Historischen Institut der FSU Jena (Eisenach, 2017).

2016

  • „Workshop 4: Thüringen als (Erinnerungs-)Raum der Reformation“, zus. mit dem Netzwerk Reformationsforschung in Thüringen (Jena, 2016) – gefördert durch Freistaat Thüringen.
  • „Das illustrierte Flugblatt im 16. Jahrhundert. Protestantische Profilbildung am Beispiel der Gothaer Sammlung“, zus. mit der Forschungsbibliothek Gotha, Stiftung Schloss Friedenstein (Gotha, 2016) – gefördert durch DFG und Ernst-Abbe-Stiftung
  • „Workshop 5: Die Ernestiner! Gestaltungs- und Lebensfelder einer Dynastie“, zus. mit dem Netzwerk Reformationsforschung in Thüringen (Jena, 2016) – gefördert durch Freistaat Thüringen.
  • Tag der Thüringischen Geschichte, zus. mit der Historischen Kommission in Thüringen, Verein für Thüringische Geschichte und Gesellschaft für Thüringische Kirchengeschichte (Jena, 2016).

2015

  • „Allein die Schrift. Gilt das reformatorische Schriftprinzip heute?“, Studientag der Theologischen Fakultät der FSU Jena (Jena, 2015) – gefördert durch EKM und Förderverein der Theologischen Fakultät.
  • „Jan Hus und seine reformatorische Bedeutung. Symposium aus Anlass des 600. Todesjahres“, zus. mit dem Lehrstuhl für Systematische Theologie, dem Historischen Institut der FSU Jena und der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (Jena 2015) – gefördert durch EKM und jenaconfoundation.
  • „Workshop 2: Bruch oder Kontinuität? Perspektiven auf das Zeitalter der Reformation“, zus. mit dem Netzwerk Reformationsforschung in Thüringen (Jena, 2015) - gefördert durch Freistaat Thüringen.
  • „Workshop 3: Archivalien in Thüringen aus der Reformationszeit“, zus. mit dem Netzwerk Reformationsforschung in Thüringen (Jena, 2015) – gefördert durch Freistaat Thüringen.

2014

  • „... der isset und trinket sich selber zum Gericht (1 Kor. 11,29). Fragen an das Abendmahl“, Studientag der Theologischen Fakultät der FSU Jena (Jena, 2014) – gefördert durch EKM und Förderverein der Theologischen Fakultät.
  • „Luther und die Deutschen“, zus. mit dem Historischen Institut der FSU Jena, Wartburg Stiftung Eisenach (Jena, 2014) – gefördert durch BKM, Freistaat Thüringen.
  • „Workshop 1: Erinnerungsraum der Reformation: Die Quellen“, zus. mit dem Netzwerk Reformationsforschung in Thüringen (Jena, 2014) – gefördert durch Freistaat Thüringen.
  • „Weimar und die Reformation. Luthers Obrigkeitslehre und ihre Wirkungen von Weimar in die Moderne“ zus. mit der Klassik-Stiftung Weimar, Ev. Akademie Thüringen (Weimar, 2014) – gefördert durch Ernst-Abbe-Stiftung und Bundeszentrale für politische Bildung.
  • „Reformation vor Ort. Zum Quellenwert von Visitationsprotokollen“, zus. mit dem Digitalen Archiv der Reformation, Thüringisches Hauptstaatsarchiv Weimar (Jena, 2014) – gefördert durch Freistaat Thüringen, BKM, Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Land Hessen.

2013

  • „Priestertum aller Gläubigen. Entstehung, Herausforderung und Chancen eines reformatorischen Paradigmas“, Studientag der Theologischen Fakultät der FSU Jena (Jena, 2013) – gefördert durch EKM und Förderverein der Theologischen Fakultät.
  • „Reformation heute: Protestantische Bildungsakzente“, zus. mit der Internationalen Martin Luther Stiftung, der Wartburg Stiftung, dem Lutherischen Weltbund u.a. M. Luther Stiftung, Wartburg Stiftung, LWB u.a. (Wart-burg/Eisenach, 2013) – gefördert durch Ernst-Abbe-Stiftung und Freistaat Thüringen.
  • „Die Reformation und ihre Medien. Mediale Strategien der Wettinger“, zus. mit Forschungsbibliothek Gotha, Stiftung Schloss Friedenstein (Gotha, 2013) – gefördert durch Ernst-Abbe-Stiftung und Freistaat Thüringen.
  • „Toleranz und Wahrheit. Philosophische, theologische und juristische Perspektiven“, zus. mit der Evangelischen Landeskirche Anhalts (Wörlitz, 2013) – gefördert durch Fritz-Thyssen-Stiftung und Ev. Landeskirche Anhalts.

2012

  • „Wie schwierig ist das Erbe der Reformation?“ Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Thomas Kaufmann, u.a. (Jena, 2012) – gefördert durch FSU Jena.
  • „475 Jahre Schmalkaldische Artikel. Die Ernstiner und ihr Bekenntnis“, zus. mit dem Lehrstuhl für Frühe Neuzeit des Historischen Instituts der FSU Jena, Prof. Dr. Georg Schmidt und PD Dr. Joachim Bauer (Jena, 2012) – gefördert durch Fritz-Thyssen-Stiftung.
  • Reformationssymposien in Brasilien, zus. mit Prof. Dr. Claus Schwambach (FLT, Sao Bento do Sul u.a. 2012-2017) – gefördert durch VELKD.

2011

  • „Pfarrers Kinder, Müllers Vieh“, zus. mit der Gesellschaft für Thüringische Kirchengeschichte (Jena, 2011) – gefördert durch Gesellschaft für Thüringische Kirchengeschichte und EKM.