ZRB-Jahresversammlung 2017

Am 16. November 2017 fand die Mitgliederversammlung des Zentrums für Religionspädagogische Bildungsforschung (ZRB) statt.

Das interfakultäre und interdisziplinäre Zentrum widmet sich seit 2011 der Begleitung, Anregung und Durchführung wissenschaftlicher Forschungsarbeiten, die religiöse Bildungsprozesse untersuchen. Bei seiner Arbeit stehen vergangene und gegenwärtige Bildungsprozesse im Fokus, so dass historische, systematische sowie empirische Methoden die Forschungsarbeit bestimmen.

Der vom Direktorium während der Mitgliederversammlung vorgelegte Jahresbericht für den Zeitraum vom 1.11.2016-31.10.2017 gibt einen umfassenden Überblick und Auskunft über die vielfältigen Projekte, Publikationen und Veranstaltungen des ZRB. Hervorzuheben ist hierbei u. a. die Arbeitsstelle für »Kultur- und religionssensible Bildung« (KuRs.B), die (vorerst bis 2020) durch das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz sowie die Robert Bosch Stiftung gefördert wird. Ein weiteres besonderes Ereignis im Berichtzeitraum ist auch die Verleihung des ZRB-Examenspreises an Friederike Wichmann für ihre Staatsexamensarbeit zum Thema »Reformation und Schule. Die Gründung der Klosterschule Roßleben im 16. Jh.«.

Die Mitglieder des Direktoriums – die Professoren Ralf Koerrenz, Gisela Mettele und Michael Wermke – sind für die nächsten drei Jahre wiedergewählt worden. Außerdem ist Gregor Reimann seit 1.10.2017 zum Geschäftsführer im ZRB bestellt worden.

Weitere Informationen zum ZRB und dessen Arbeit sind zu finden unter: www.zrb.uni-jena.de/.

 

Kontakt:
Zentrum für Religionspädagogische Bildungsforschung (ZRB)
Theologische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 6
07743 Jena
Telefon: 03641/941171
Fax: 03641/941172
E-Mail: