Logo der Theologischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Logo Studiencheck der Universität Jena

Evangelische Theologie Diplom

Inhalt und Aufbau

Im Studium der Evangelischen Theologie werden Sie auf den kirchlichen Dienst in einer evangelischen Kirche vorbereitet. Sie befassen sich in den Teildisziplinen Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematische Theologie und Praktische Theologie zum Großteil mit historischen Fragen und wenden dabei die Methoden der Geschichtswissenschaft und anderer historischer Wissenschaften an. Sie beschäftigen sich mit den Texten des Alten und Neuen Testaments in ihren Originalsprachen und mit der Geschichte der biblischen Überlieferung, mit der geschichtlichen Wirklichkeit der Weltreligionen, des Christentums und der christlichen Kirchen, mit den systematischen Entfaltungen des christlichen Glaubens und Handelns sowie mit der gegenwärtigen Praxis und Struktur der Kirchen. Sie erwerben die Fähigkeit zu einem sachkundigen Urteil über Grund und Herkunft, Sinn und Konsequenzen des christlichen Glaubens und werden in die Lage versetzt, ihn im Kontext anderer Wissenschaften und im Bereich der kirchlichen und gesellschaftlichen Praxis zu verantworten.

Besonderheiten in Jena

Die besonders enge Zusammenarbeit mit den Kirchen in Thüringen und der Kirchenprovinz Sachsen eröffnet die Möglichkeit der Begleitung kirchlicher Praktika und eines erleichterten beruflichen Übergangs. Wer in den kirchlichen Dienst der Evangelischen Kirchen in Mitteldeutschland (EKM) treten möchte, kann ein Kirchliches Examen in Anwesenheit von Vertretern der Kirchenleitung in Jena ablegen. Inhaltlich ist dieses Kirchliche Examen identisch mit der Diplomprüfung.

Aussichten

Nach Abschluss Ihres Studiums können Sie als Theologe in einer der Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland tätig sein.

Voraussetzungen

Sie sollten über Grundkenntnisse der Religions- und Kirchengeschichte verfügen und ein lebhaftes Interesse an aktuellen gesellschaftlichen und kirchlichen Fragen besitzen. Weiterhin sollten Sie grundlegende philologische Kenntnisse im Umgang mit Texten besitzen und in der Lage sein, Lernergebnisse in schriftlicher und mündlicher Form präsentieren zu können.

Empfohlene Schulfächer

Deutsch, Geschichte, Latein, Religion, Englisch

Sprachanforderungen

Latinum, Graecum, Hebraicum