Banner Bild

Neue Gottesdienstreihe im WS 2016/2017

Theologie der Universität Jena lädt ein zu Akademischen Gottesdiensten ab 18. Oktober

Engel – Gottesboten und Beschützer

Ein blau-silbern gekleideter Engel mit Harnisch, Helm und Flügeln in Gold stößt einem grünen Drachen eine Lanze in den Rachen – so prangt der Erzengel Michael auf dem Jenaer Stadtwappen. Michael ist der Schutzpatron der Stadt- und Universitätskirche Jena und ist seit dem 14. Jahrhundert auf dem Siegel der Stadt zu sehen. Doch welche Geschichte steckt hinter dem Drachentöter? Als Schutzengel bevölkern Engel nicht selten unseren Alltag, baumeln als kleine Figuren an der Haustür, am Autoschlüssel oder am Schulranzen. Doch gibt es Engel wirklich? Bezeichnen wir nicht manchmal auch Mitmenschen als „Engel“? Diesen und weiteren Fragen rund um das Thema „Engel“ widmet sich ab 18. Oktober die Reihe der Akademischen Gottesdienste im aktuellen Wintersemester. Den möglichen Antworten möchte die Theologische Fakultät der Universität Jena in vier verschiedenen Gottesdiensten auf die Spur kommen.

Ökumenische Semestereröffnung mit neuer Hochschulpfarrerin

Den Auftakt der Reihe bildet der ökumenische Semestereröffnungsgottesdienst am Dienstag, den 18. Oktober, um 19.30 Uhr, in dem darüber hinaus die neue Hochschulpfarrerin Dr. Constance Hartung in ihr Amt eingeführt wird. Die Theologin und Religionswissenschaftlerin übernimmt das Pfarramt in der Evangelischen Studierendengemeinde Jena von ihrer Vorgängerin, Pfarrerin Dr. Sabine Nagel, die im Februar dieses Jahres in den Ruhestand verabschiedet wurde. Prof. Michael Wermke, Inhaber des Lehrstuhls für Religionspädagogik, wird in diesem Gottesdienst über den Erzengel Michael predigen. „Wer ist wie Gott?“ lautet die deutsche Übersetzung des hebräischen Namens „Micha‘el“ und deutet an, dass die Engel in der Bibel so gut wie nie eine Hauptrolle spielen, sondern über sich hinaus auf Gott verweisen.

Eine Fülle von Engelgeschichten

Als Überbringer göttlicher Botschaften und Offenbarungen spielt sowohl im Christentum als auch im Islam der Erzengel Gabriel eine wichtige Rolle. Prof. Martin Leiner, Inhaber des Lehrstuhls für Systematische Theologie und Ethik, wird über ihn am Sonntag, den 06. November um 10 Uhr predigen.

„Meine Beobachtung war von Anfang an, dass es eine Fülle von Engelgeschichten in der Bibel gibt, die ihren entsprechenden Niederschlag im Gesangbuch, in der bildenden Kunst und gelegentlich auch in der Musik gefunden haben“, sagt Dr. Siegfried Meier, Pfarrer an der Hospitalkirche in Wetzlar und Gastprediger am zweiten Adventssonntag, den 04. Dezember. Nach dem Michaelisfest im Jahr 2004 ist es sein zweites „Gastspiel“ in der Stadtkirche. Der Bruder des Jenaer Kirchenmusikdirektors Martin Meier wird sich anhand eines Textes aus dem Hebräerbrief (Hebr 1,1-14) dem übergeordneten Thema „Alle Engel“ und deren Verhältnisbestimmung zum Gottessohn Jesus Christus zuwenden.

Das Bild vom klassischen Schutzengel schließlich erfüllt am ehesten der Erzengel Rafael, auf den der Alttestamentler Prof. Hannes Bezzel zum Abschluss der Reihe am Sonntag, den 08. Januar 2017, einen Blick werfen wird. „Gott heilt“ bedeutet der Name des Engels, der als Patron der Kranken und Reisenden gilt.

Im Anschluss an die Sonntagsgottesdienste besteht im Rahmen des Kirchcafés die Möglichkeit zu Austausch und Diskussion. Des Weiteren wird im Anschluss an den Gottesdienst am 04. Dezember 2016 das Kunstprojekt „Engel der Kulturen“ zur Förderung des interkulturellen Dialogs durch Pfarrerin Dorothee Müller vorgestellt. Zu allen Gottesdiensten ist die uni­versitäre wie außeruniversitäre Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

Auf einen Blick:

Universitätsgottesdienste im Wintersemester 2016/2017 in der Universitäts- und Stadtkirche St. Michael:

  • 18.10.2016 um 19.30 Uhr „Erzengel Michael“: Prof. Michael Wermke
  • 06.11.2016 um 10 Uhr „Erzengel Gabriel“: Prof. Dr. Martin Leiner
  • 04.12.2016 um 10 Uhr „Alle Engel“: Dr. Siegfried Meier
  • 08.01.2016 um 10 Uhr „Erzengel Rafael“: Prof. Dr. Hannes Bezzel

Kontakt:

Prof. Dr. Corinna Dahlgrün
Theologische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 6, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 941151
E-Mail: