Religionspädagogik

Herzliche Einladung zum Studium der Religionspädagogik!

Die Religionspädagogik lässt sich als eine wahrnehmende und kritisch reflektierende Theorie religiöser Bildungsprozesse verstehen, welche wiederum als Verbundwissenschaft auf dem Wissen zahlreicher weiterer Wissenschaften aufbaut. Zum einen ist hier natürlich die Theologie mit ihren "klassischen" Disziplinen (Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematische und Praktische Theologie) zu erwähnen;
auf der anderen Seite sind jedoch auch die Religionswissenschaft, die Geschichtswissenschaft, die Soziologie, die Psychologie oder die Rechts- und Erziehungswissenschaft mit zu nennen.


Als Theorie religiöser Bildungsprozesse zielt die Religionspädagogik allerdings nicht nur auf Wahrnehmung und kritische Reflexion, sondern immer auch auf Gestaltung der entsprechenden Praxis ab. Dabei sind über den schulischen Religionsunterricht hinaus immer auch andere religiöse "Lernorte" in der Familie und in der Kirchengemeinde, aber auch beispielsweise Themen wie "Schulseelsorge" oder "Religion in der populären Kultur" (in Kinofilmen, in populärer Musik, im Internet etc.) mit im Blick.


All dies trägt dazu bei, dass die Religionspädagogik ausgesprochen vielseitig ist - wir laden herzlich ein zum Studium einer ausgesprochen spannenden Wissenschaftsdisziplin!


Ihr "RP-Team"

RP-Team 2017
 

hinten von links: Dr. Thomas Heller, Dr. Sophie Seher, Christina Koch, Maria Köhler
vorn von links: Ulrike Rauchmaul, Cornelius Borchardt, Maja Menzel, Katharina Kühne, Benjamin Schlenzig, Gregor Reimann, Prof. Dr. Michael Wermke
es fehlen: Johannes Eichhorn, Michael Hartmann, AR Dr. Marita Koerrenz, Alicia Markus, Katharina Muth