Eröffnung des Jenaer Reformationsjahres

Öffentlicher Festakt von Kirchenkreis, Stadt und Universität am 10.11. in der Rathausdiele

Am 10. November, den Geburtstagen von Martin Luther (1483) und Friedrich Schiller (1759), wird in einem Festakt in der Rathausdiele um 11 Uhr das Reformationsfestjahr für die Stadt Jena feierlich eröffnet. Im 500. Gedenkjahr der Reformation gestalten besonders zwischen Ostern und Martinstag 2017 Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Jena, Friedrich-Schiller-Universität Jena und JenaKultur ein buntgefächertes Programm, das nicht nur zur Auseinandersetzung mit der sogenannten Gretchenfrage "Nun sag, wie hast Du's mit der Religion?" ermuntern soll, sondern außerdem unter dem Motto "Widerstand und Freiheit" steht. 

In der Eröffnungsveranstaltung wird Studiensekretär Prof. Dr. Martin Friedrich als Vertreter der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) eine Urkunde übergeben, die Jena mit dem Titel "Reformationsstadt Europas" auszeichnet. Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter und der Präsident der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Professor Dr. Walter Rosenthal, werden zur Bedeutung der Reformation für Jena sprechen. Mit dem Thema "Widerstand und Freiheit" befasst sich Professor Dr. Klaus Dicke in einem Festvortrag. Außerdem werden Frau Professor Dr. Karin von Welck (Deutscher Evangelischer Kirchentag) und Herr Superintendent Sebastian Neuß eine Einladung zum "Kirchentag auf dem Weg" in Jena und Weimar vom 25. bis 28. Mai 2017 aussprechen.

Um darauf schon ein wenig einzustimmen, wird der Festakt mit einer exklusiven Hörprobe einer multimedialen ökumenische Messe, die die Musik- und Kunstschule Jena derzeit erarbeitet, musikalisch umrahmt. Dabei soll zum Kirchentag im Mai in der Stadtkirche St. Michael eine katholische Messe mit evangelischen Chorwerken kunstvoll verknüpft werden. Beispiele aus der katholischen Messe, modern vertont und bearbeitet von Peter Schindler, bieten unter der Leitung von Ines Agnes Krautwurst Schülerinnen und Schüler der MKS dar; das Dirigat hat Ludger Vollmer, begleitet werden die Sänger und Sängerinnen am Keyboard durch Ulrich Boss, am Schlagzeug von Kay Kalytta und am Saxophon von Klaus Wegener. 

Die Veranstaltung ist kostenfrei; alle Jenaer Bürgerinnen und Bürger sind sehr herzlich eingeladen.