Kerncurriculum

Das Kerncurriculum für die evangelische Religionslehrerbildung in Thüringen wurde im Zusammenhang eines von der FSU Jena durchgeführten Projektes, finanziert vom Deutschen Stifterverband, in einer mehr als zweijährigen Arbeitsphase erstellt. Das Kerncurriculum zielt auf einen allmählichen Aufbau v.a. religionspädagogischen Kompetenzen in den verschiedenen Phasen der Religionslehrerbildung ab.

Das Curriculum, das bundesweit bislang einmalig sein dürfte, ist durch folgende Merkmale gekennzeichnet:

  • Es erstreckt sich über alle drei Phasen der Lehrerbildung (Studium, Referendariat, Berufseingangsphase) in Thüringen 

  • Es umfasst alle Formen des allgemeinbildenen Schulwesens sowie die Berufsbildenden Schule
  • Es integriert die unterschiedlichen Lehrerbildungsmodelle der Universitäten Erfurt und Jena

  • Es wurde in Kooperation zwischen Vertretern der verschiedenen Phasen (einschl. PTI und ThIllM) erstellt
  • Es basiert auf den unterschiedlichen Ausbildungsordnungen und Modulkatalogen der einzelnen Bildungsphasen sowie auf den einschlägigen EKD-Papieren

Das Thüringer Kerncurriculum für den religionspädagogischen Anteil in der evangelischen Religionslehrerbildung (Grundschule, Regelschule, Gymnasium und berufsbildende Schulen) ist hier einzusehen.