Gregor Reimann

Gregor Reimann

Gregor Reimann
Gregor Reimann
wiss. Mitarbeiter Religionspädagogik
Universitätshauptgebäude
Fürstengraben 1, Raum 302
07743 Jena
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Telefon: +49 3641-9-41175
E-Mail:
  • geboren 1986
  • 2006-2009: Studium Geschichte/Evangelische Religionslehre für das Lehramt an Regelschulen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2009-2013: Studium Geschichte/Evangelische Religionslehre für das Lehramt an Gymnasien an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; Abschluss: Erstes Staatsexamen
  • 2013-2014: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Religionspädagogik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • seit 10/2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Religionspädagogik (Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Michael Wermke) der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • seit 10/2017: Geschäftsführer des Zentrums für Religionspädagogische Bildungsforschung (ZRB) der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Archäologie einer Fotografie. Historische und fototheoretische Befunde zu einem Foto aus dem KZ Mauthausen, in: FOTOGESCHICHTE. Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie, 37. Jg. (2017) Heft 144, 59–67 (gemeinsam mit Michael Wermke).
  • Das Volksbildungsinteresse der ‚Religionsgeschichtlichen Schule‘. Transnationale Aspekte der religionsgeschichtlichen Erwachsenenbildung von 1890 bis 1920, in: David Käbisch/Michael Wermke (Hrsg.), Transnationale Grenzgänge und Kulturkontakte. Historische Fallbeispiele in religionspädagogischer Perspektive (Studien zur religiösen Bildung, Bd. 14), Leipzig 2017, 223–254.
  • Zwischen „irdischer“ und „ewiger Heimat“. Der Heimatbegriff in systematisch-theologischen Kontexten und als Thema religionspädagogischer Bildungsforschung, in: Edoardo Costadura/Klaus Ries (Hrsg.), Heimat gestern und heute. Interdisziplinäre Perspektiven, Bielefeld 2016, 145–158 (gemeinsam mit Sylvia E. Kleeberg-Hörnlein und Michael Wermke).